Kalenderblätter zum reich werden

Startseite » Allgemein » Papstbesuch in Brasilien

Papstbesuch in Brasilien

Kategorien

Hallo liebe Freunde des Reichwerdens!

Das Wichtigste gleich zu Beginn.Es ist die „headline“,mit der die Volksstimme ihren gestrigen Artikel zum Papstbesuch überschreibt.
Papst warnt vor „vergänglichen Götzen“
Und die werden auch benannt: Geld,Erfolg,Macht und Vergnügungen.
Papst
„Oh´Gott!“ ,fällt mir dazu eigentlich nur ein.Was will denn die katholische Kirche eigentlich damit erreichen? Welches Ziel hat sie sich gestellt?
Wenn die begeisterten Kirchenmitglieder diesen „vergänglichen Götzen“ nicht mehr folgen,was bleibt ihnen denn eigentlich dann noch?
Beten und den Armen helfen,zu denen diese Katholiken dann ja unweigerlich auch gehören.Also etwa so:Alle Armen helfen sich gegenseitig mit dem Geld,was sie in den Klingelbeutel tun sollen,aber nicht haben.Erfolgreich sollen sie auch nicht werden,denn dann hätten sie Geld und das sollen sie ja nicht.Nach Macht sollen sie auch nicht streben,denn die Macht soll ja bei der Katholischen Kirche bleiben,die selbst,als größter Grundbesitzer in der Welt gilt und nur deshalb so reich ist,weil die Gläubigen es nicht sind und auch nicht danach streben sollen.Dann würde alles so bleiben wie es ist und das ist gut für die Kirche.
Aber das Leben strebt nun einmal nach Ausbreitung und Wachstum,überall.Und die Menschen als Lebewesen tun das diesem Gesetz folgend nun einmal auch.Das Leben will leben.Dazu gehört auch geistiges Leben z.B. das Streben nach Erkenntnis und der Ausbreitung folgend,die Befreiung aus Abhängigkeiten,also Freiheit.
Die Beibehaltung geistiger Abhängigkeit,die man als religiösen Glauben bezeichnen könnte,ist aber das Ziel auch der katholischen Kirche.Erfolgreich hat sie die wissenschaftliche Entwicklung über Jahrhunderte mit ihrer Macht,wonach die Gläubigen ja nicht streben sollen,behindert,aber dennoch nicht aufhalten können.
Vom Beten allein,werden die Millionen Menschen nämlich nicht satt.Offensichtlich haben das auch die Armen begriffen,denn die steigende Zahl der Kirchenaustritte belegen das eindeutig.Allein die biblischen Legenden,für deren Interpretation kirchliche Phantasie bemüht werden muss,um dem Wissenwollen der immer klüger werdenden und nachfragenden Menschheit zu genügen,geben auf die aktuellen Fragen keine Antworten.
Wenn Jesus mit einem Brot eine ganze Schar von Gläubigen satt gemacht hat,dann kann man das durchaus glauben.In kirchlicher Interpretation würde das bedeuten,dass die Gläubigen zwar nicht wirklich satt waren,sondern halt nur glaubten satt zu sein.Fertig ist der Wahrheitsbeweis der biblischen Geschichte.
Die Frage ist jedoch,welcher einfache Mensch geht in seiner geistigen Durchdringung der Inhalte so weit?
Mit dem Glauben ist halt alles erklärbar,weil es ebent ein Glaube ist.
Wer glaubt,der braucht nicht nachdenken.
Wer nicht nachdenkt,der bleibt dumm.
Und Dumme lassen sich viel leichter lenken,beherrschen und ausbeuten.
Wenn du darüber nachdenkst,wie du reich und wohlhabend werden kannst,dann hast du dich schon aus dem Kreis derer verabschiedet,die man mit allerlei Tricks in Abhängigkeit zu halten versucht.
Denke-handele-werde reich.
Das ist mein Blog,der dir dabei helfen kann,unabhängig,frei und satt zu werden.Nicht nur im Geiste,sondern real.
Der Malachit.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: