Kalenderblätter zum reich werden

Startseite » Allgemein » Kalenderblatt 112

Kalenderblatt 112

Kategorien

Hallo liebe Mitstreiter!

Wohlhabend und reich wird man durch ganz besondere Leistungen. Aber auch durch einen Glücksfall, der einem dabei hilft. Ist das nicht ein bisschen so, wie in der wissenschaftlichen Forschung?
Also Forscher und wissenschaftliche Mitarbeiter gibt es viele Tausende auf der Welt. Und was die alles heraus finden. Es ist doch wie bei den vielen Menschen, die Tag für Tag ihrer Arbeit nach gehen.
Bei den Wissenschaftlern kommt dann der Augenblick, in dem sie, vielleicht auch durch einen glücklichen Umstand oder durch einen Zufall eine Entdeckung machen. Dann bekommen Sie große Anerkennung und hohe Auszeichnungen. Das kommt aber nicht von allein, sondern nur nach langer mühevoller Arbeit. Das können wir durchaus mit der mühevollen, entbehrungsreichen, jahrelangen Arbeit an unserem Projekt, wohlhabend und reich zu werden, vergleichen. Auch hier helfen glückliche Umstände, richtige Entscheidungen, Zufälle usw., unser Ziel zu erreichen. Hohe Ehrungen und Auszeichnungen allerdings werden uns nicht zu teil werden, denn das obliegt der Gesellschaft. Unser Projekt funktioniert am besten im Verborgenen unter Ausschluss der Öffentlichkeit, ganz geheim. Der Preis dafür ist deshalb keine öffentliche Ehrung, sondern ein ganz persönlicher Lohn. Es ist die ökonomische Freiheit. Es ist die Befreiung von einem großen Teil der gesellschaftlichen Zwänge, die uns nicht wirklich leben, sondern nur zum Vorteil des Weiterbestehens der Gemeinschaften existieren lassen.
Den Nobelpreis wird es für unser Wirken nicht geben. Aber es gibt durchaus Gemeinsankeiten. Die habe ich in einem Zwigespräch zur Unterhaltung und zum Nachdenken nieder geschrieben. Viel Spaß beim Lesen: Kal.- blatt 112
Und wie jede Woche das jahreszeitlich passende Kalenderblatt aus dem Vorjahr über das, was uns glücklich macht.Kalenderblatt 059
Der Malachit.


2 Kommentare

  1. smartinnet sagt:

    Hallo Malachit, ich bewundere Deine Allgemeinbildung, schon wieder ein sehr interessanter Artikel. Eine besondere Entdeckung oder Erfindung zu machen das wäre was.

    Gefällt mir

    • Hallo Martin!
      Man braucht eigentlich diese eine große Erfindung mit dem großen Geld überhaupt nicht. Die große Leistung kann man auch in kleinen Portionen zusammen tragen. Die meisten glauben aber nicht daran, sie glauben lieber den von den Medien verbreiteten Informationen. Und die haben die die Medien kontrollierenden Bürokraten vorher schön aus dem Infopool ausgewählt, um die Menschen genau in die Richtung zu lenken, die ihnen nützt.
      Das wir uns aus der ökonomischen Abhängigkeit – Arbeit, Geld verdienen, Geld ausgeben, wieder Arbeit, … versuchen zu befreien, das nützt den Bürokraten überhaupt nicht. Leute, die sich aus diesem Teufelskreis verabschieden und ihr eigenes Ding machen, können sie nämlich nicht mehr zwingen, sich ihrem System zu ergeben und ungeliebte Tätigkeiten ausüben zu müssen.
      Der Malachit.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: