Kalenderblätter zum reich werden

Startseite » Allgemein » Ostern

Ostern

Kategorien

Hallo liebe Blog-Leser!

Ostern3
Leider habe ich in diesem Jahr vom BUND keine kostenlosen Osteraufkleber mehr bekommen. Nach jahrelangen, vergeblichen Bemühungen der Institution, einen kleinen Anteil meines Geldes für sich zu erhaschen, haben sie meine Adresse wohl aus ihrem Verteiler gestrichen.
Dabei waren die Tipps z.B. für das Färben von Ostereiern mit kostenlosen Planzenstoffen durchaus nachahmenswert. Aus den Vorjahren habe ich noch eine solche Karte mit Tipps aufbewahrt. Ostern1
Zur Vergrößerung einfach auf das Bild klicken.
Die billigste Variante ist allerdings, die bereits gefärbten Eier beim Discounter für wenig Geld einzukaufen.
Also wie gesagt, die schönen Aufkleber habe ich dieses Jahr nicht mehr bekommen. Dafür bin ich ins Fadenkreuz einer anderen Institution geraten; – einer Bank. Da mein Kontostand einen von dieser Bank wahrscheinlich als Grenzwert veranschlagten Betrag überschritten hat, erachtete sie es offensichtlich als notwendig, sich um mein Geld auf einer anderen Ebene, als des normalen Kundengeschäftes zu kümmern.
Ostern2
Ja so sind sie. Die lieben Banken halten doch für jeden etwas bereit, mit dem sie ihn erfreuen können. Besonders erfreut sind sie dann, wenn sie die Kontrolle über das angelegte Geld ausüben und nach herzenslust darin herum wühlen können. Nach Abzug der vielfältigen Gebühren, Ausgabeaufschlägen und sonstigen Nebenkosten, die natürlich von Zeit zu Zeit variiert werden, bleibt für den das Risiko tragenden Anleger tatsächlich ein kein wenig übrig. Das darf er dann, um Gerechtigkeit walten zu lassen, mit seinem Finanzamt teilen.
Na dann: Ostern4
Der Malachit.


2 Kommentare

  1. Petra-Wolff sagt:

    Hallo Malachit,
    hoffe, Du hattest auch ein schönes Osterfest.
    Und das Interessante an den bunt gefärbten und gut gekochten Eiern vom Discounter ist, dass sie kurz vor Ostern sogar billiger waren als die ganz normalen rohen Eier. Ich finde, das ist Wahnsinn.
    Ja, und bei der obigen Bank habe ich es geschafft, dass die Kundenberaterin, die mich anrief, um mir besonders hervorragende Beratung ans Herz zu legen, keine Argumente mehr hatte. Ich erklärte ihr nämlich freundlich am Telefon, dass ich an einer Beratung durchaus interessiert wäre, aber nur dann, wenn der Berater es nicht nötig hätte, Kunden zu beraten, also finanziell besser dastünde als jeder Kunde. Schließlich möchte ich nur von solchen Menschen lernen, die das Gelehrte besser können als ich. So einen Berater hatten sie dann nicht. Wir verabschiedeten uns freundlich, und seitdem lassen sie mich in Ruhe. 😉

    Gefällt mir

    • Danke für deine Ostergrüße!
      Mit der Coulnes hst du die Bankberatung sicher geschockt. Du bist ja quasi selbst so etwas wie ein Anlageprofi und fällst auf die Schönrederei der „Experten“ nicht herein.
      Aber da sieht man mal wieder, wie die Banken genau beobachten, bei wem sie eventuell etwas abstauben könnten.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: