Kalenderblätter zum reich werden

Startseite » Allgemein » Das Referendum, die Regierung Merkel und der Wolf

Das Referendum, die Regierung Merkel und der Wolf

Kategorien

Hallo liebe zukünftigen Millionäre!

Eigentlich sollte sich dieses Blog ja nur damit beschäftigen, wie man wohlhabend und reich wird. Die Ereignisse in der Welt zwingen mich aber förmlich dazu, auch einmal über den Gartenzaun zu schauen. Was da so alles los ist, kann einen echt nicht kalt lassen. Ohne Rücksicht auf die Ereignisse hinter dem Zaun einfach sein Ding durch ziehen geht nicht. Und aus der Position eines Adlers auf die zurück gelassene Herde schauen, lässt auch diesen, wenn er sich auf einen Felsen nieder gelassen hat, nur ungläubig den Kopf schütteln.
Was musste er da in der letzten Woche alles mit ansehen.
Z 2Steckbrief :.
Ich habe gleich mal einen Steckbrief heraus gegeben, damit jeder weiß, wie der aussieht.
Da wagt es ein kleiner griechischer Randeuropäer in einem demokratischen Rechtsstaat, ein mit der Regierung „Europa“ nicht abgesprochenes Referendum abzuhalten. Das Land war von Brüssel so weit weg, dass es der Adler kaum noch sehen konnte. Unfassbar!
Der hat einfach sein Volk abstimmen lassen. Und das in einer lupenreinen Demokratie. Unfassbar! 88|
Dass so etwas in unserem Land nicht passiert, dafür sorgt unsere Regierung. Schließlich wurde sie ja dafür vom Volk gewählt. Demokratie ist, wenn das Volk abstimmt und die Regierung das regiert, was das Volk will oder so ähnlich. Das sieht dann so aus.
Z 1
Wozu also das Volk befragen. Da würden die vielen Hände nur unnötig beim Regieren behindert.
Für die Meinung des Volkes gibt es doch im Fernsehen bei n-tv immer die Meinungsumfragen.
z.B. gestern: Sollte Griechenland ein drittes Hilfspaket bekommen?
Ja: 9% OXI: 91%
Was glaubt ihr, wie unsere Regierung dazu entscheiden wird? Ich denke sie wird sich für „Ja“ entscheiden, denn OXI kennt die überhaupt nicht.
Sollte Deutschland mehr Flüchtlinge aufnehmen?
Dazu habe ich leider keine Zahlen aus dem Umfragebarometer von n-tv. Dafür wurde gestern im Fernsehen eine Befragung von Bürgern aus Freital in Sachsen gesendet. Dort hat die Landesregierung in einem Gebäude Flüchtlinge unter gebracht.
Da fletschte die Oma aus Sachsen die Zähne: Gesindel, Schmarotzer und dass es denen wie im Schlaraffenland geht. Der Reporter war fassungslos. Die Drehgenehmigung im Saal, wo sich die Bürger versammelt hatten, wurde nicht erteilt. Der Reporter war auch ganz glücklich darüber, dass er die tumultartigen Ausschreitungen nicht noch auf seinem Chip speichern musste, sagte er zumindest und berichtete nur akustisch darüber.
Somit ersparte er wenigstens seinem Chefredakteur die Entscheidung, diesen Beitrag aus rechtsstaatlichen Gründen selektieren zu müssen. Die Regierung regiert inzwischen so, dass noch mehr Flüchtlinge aufgenommen werden. Das ist streng genommen genau so, wie es das Volk zu wollen hat. 88|
Schließlich kann man ja seine Stimme nur ein mal abgeben. Wen wundert es da eigentlich, dass immer mehr Bürger ihre Stimme lieber behalten?
Hier zum Beispiel das Ergebnis der letzten Wahl in Bremen: (Zum Vergrößern einzach auf das Bild klicken.)
Z 4
Es ist gerade mal noch die Hälfte, die sich demokratisch entscheiden möchte. Die andere Hälfte hat sich auch entschieden.
So ist das in der Demokratie.
Und nun noch eine gute Nachricht zum Schluss. Der Wolf trat ja in letzter Zeit immer negativ in Erscheinung. Da wurden Schafe gerissen Pferde in Panik versetzt, ja sogar Kinder gejagt. Ich habe darüber wiederholt geschrieben. Nun kann ich auch mal etwas positives vom Wolf berichten. Ich habe die gute Nachricht farblich hervor gehoben, denn die wurde in dem Artikel ziemlich in der Mitte versteckt. (Zum Vergrößern und Lesen einfach auf das Bild klicken.)
Z 3
Den Blogbeitrag habe ich nicht nur zur Unterhaltung geschrieben. Denkt einmal darüber nach!
Die Wahrheit steht, wie so oft, zwischen den Zeilen.
Der Malachit.


3 Kommentare

  1. Danke, sehr schön… Wenn man sich nicht täglich die Haare ausreißen will, kann man nur versuchen, das Ganze immer mal wieder mit Humor zu sehen.

    Gefällt mir

  2. Patrick sagt:

    Sehr guter Beitrag, den ich vollkommen unterstützen kann. Man preist überall die Demokratie an, aber wirkliche Demokratie möchte man nicht. Gut zu erkennen an den Reaktionen der Volksbefragung in GRE.

    Die politische Beteiligung der Bevölkerung geht zurück. Ein Argument ist mit Sicherheit, dass man das Gefühl bekommt, es ist egal wer regiert. Ob SPD, CDU und wie sie alle heißen. Man erkennt keinen Unterschied.
    Dazu passt folgendes Zitat von Horst Seehofer:
    „Diejenigen die entscheiden, sind nicht gewählt.
    Diejenigen die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: