Kalenderblätter zum reich werden

Startseite » Allgemein » Achte auf die Märkte

Achte auf die Märkte

Kategorien

Hallo liebe zukünftigen Millionäre!

Viele von uns glauben, dass die Investition in Aktien und anderen Börsenpapieren der „Stein der Weisen“ ist, um sich ein Stückchen des Wohlstandskuchens abzuschneiden. Ich halte das für ein sehr gefährliches Experiment. Den „Stein der Weisen“ haben die Alchemisten im Mittelalter ja leider nicht gefunden.

Aber wie war das doch gleich? Wozu wollten sie denn den „Stein der Weisen“ eigentlich gebrauchen? Erinnern wir uns. Ja richtig; Gold wollten sie machen. Gold aus Quecksilber. Und vorher, war da nicht auch der Wunsch vorhanden, Gold zu machen?

Ja richtig, Gold aus Stroh. Das Rumpelstilzchen hat uns sein Geheimnis leider nicht offenbart. Und der König, der in seiner Gier immer mehr Stroh heran schaffen ließ, wurde letztendlich auch bestraft.

Gold aus Quecksilber geht nicht und Gold aus Stroh offensichtlich auch nicht. Vielleicht geht es ja aus Papier. Allerdings müsste es schon ein etwas hochwertigeres Papier sein. Mit einfachem Zeitungspapier wird es nicht funktionieren. Schließlich haben die Menschen heute ein viel höheres Bildungsniveau. Die würden das mit dem Zeitungspapier genau so wenig glauben, wie die Sache mit dem Stroh. Aber wenn wir das Papier als Wertpapier bezeichnen und noch viele kleine Abstufungen vornehmen, könnte es vielleicht funktionieren. Die Menschen müssen nur daran glauben, denn der Glaube versetzt schließlich sogar Berge. Wo Berge sind, gibt es aber auch Täler. Das kapieren sogar die heute hoch gebildeten Menschen. Wenn wir um diese, allen verständliche Berg und Tal Geschichte nun ein Zauberschloss bauen würden, dann … .

Nein, Zauberschloss geht gar nicht, dann wären wir wieder beim Rumpelstilzchen. Aber Börse, ja Börse hört sich viel besser an als Zauberschloss. Und an der Börse kann man auch viel Papier, Wertpapier natürlich, mal auf einen Berg von scheinbar vorhandenem Geld und dann wieder in ein Tal hinter den Berg aus scheinbar vorhandenem Geld platzieren. Wir platzieren Aktien! Da die Geldberge (Aktienkurse) ja nur aus Scheingeld (Giralgeld) bestehen, sind sie eigentlich nicht wirklich vorhanden und die Täler auch nicht. Irgendwie sehr mysteriös, aber wenn alle daran glauben, dass das Geld echt ist, eine Aktien heute 10$ und morgen 15$ an Wert besitzt, kann man die vielleicht verkaufen. Es muss nur einer da sein, der daran glaubt und das Papier für 15$ kauft. Irgendwann stellt dann einer fest, dass man auch aus Papier kein Gold machen kann. Der kauft dann kein Papier mehr für 15$. Kein Problem, schließlich gibt es noch genügend Ahnungslose, die das nicht glauben und weiter kaufen. Die glauben doch tatsächlich, dass Wertpapiere immer wertvoller werden, dass die Aktienkurse immer weiter steigen und die Berge aus nicht vorhandenem Giralgeld immer höher werden.

Aber wie war das doch gleich; Berge aus nicht vorhandenem Geld. Was soll das sein? Berge, die aus nichts, als aus bedrucktem Papier bestehen? Irgendwann bemerkt dann ein zweiter und ein dritter, dass man auch aus dem bedruckten Wertpapier, das inzwischen auch als Bit im Computer der Systeme herum wuselt, kein Gold machen kann.

Im Märchen wurden ja das Rumpelstilzchen für sein unlauteres Tun und der König für seine Gier bestraft. Ich habe die Befürchtung, dass das Rumpelstilzchen in unserem System mit weitaus höheren Mächten im Bunde ist und nicht nur der gierige König bestraft wird. Wenn du nicht auch als des Königs Untertan und somit zu seiner Mannschaft gehörig bestraft werden willst, dann solltest du vorhandenes Gold beschaffen und sichern. Ich glaube nicht daran, dass man neues Gold aus Papier, Stroh oder Quecksilber machen kann

Der Malachit.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: