Kalenderblätter zum reich werden

Startseite » Allgemein » Die meisten werden nicht reich

Die meisten werden nicht reich

Kategorien

Hallo liebe zukünftigen Millionäre!

Es gibt viele Ursachen dafür, dass der Normalbürger nicht reich wird. Es liegt nicht allein am Umgang mit dem Geld. Es liegt auch am fehlenden Wissen und dem sich daraus ergebenden Verhalten. Nun, fehlendes Wissen kann man sich doch auf Spezialgebieten aus der Fachliteratur aneignen, werden jetzt einige sagen. Das ist zwar richtig, aber theoretisches Wissen und die Anwendung auf das eigene Leben und die darin enthaltenen Unwägbarkeiten sind zwei verschiedene Schuhe. Es gibt Dinge, die man zwar planen kann, die sich aber in der Praxis ganz anders gestalten. Und überhaupt, wonach treffen wir unsere Entscheidungen eigentlich?

Sind es nicht zum großen Teil auch Informationen, die wir täglich als „News“ geliefert bekommen, die wir zu unserem Wissen hinzu fügen, um sie dann zu verarbeiten. Unser Wissen resultiert somit zum Teil aus Informationen, die von anderen bereits gefiltert und ausgewählt worden sind. Und das wissen die Eliten, die die Medien kontrollieren, ganz genau. Im Komplott mit Regierung und Wirtschaft werden solche Informationen verbreitet, die das Verhalten von uns Bürgern in die von ihnen gewünschte Richtung lenken sollen. Dabei müssen nicht einmal Lügen aufgetischt werden. Unvollständige Informationen bzw. Halbwissen reichen dabei völlig aus.

Ich habe in meinem letzten Beitrag die Nutzung des Herdentriebs genannt und an einem Beispiel erläutert. Ihr erinnert euch sicher an die von den Medien verbreitete Information über das Sparverhalten der Deutschen.

Ein weiterer Trick ist die Sensibilisierung der Bürger mittels in Werbespots eingebundener Bilder behinderter oder hungernder Kinder, um an Spendengelder zu gelangen. Das ist einer der miesesten Tricks, denn das dort eingesammelte Geld gelangt über den Wirtschaftskreislauf zu den produzierenden Konzernen, die mit deinem abgebettelten Geld ihren Gewinn steigern. Eine ehrliche Hilfe wäre die kostenlose Bereitstellung von Nahrungsmitteln und Medikamenten. Dazu sind die Konzerne aber nicht bereit, sondern bleiben ihrer auf Gewinn orientierten Grundeinstellung treu. Auch wenn du Aktien einer solchen Firma besitzt und glaubst, da mitverdienen zu können, wird dein Spendengeldverlust den angestrebten Gewinn nicht ausgleichen. Durch das fehlende Wissen oder sollten wir besser sagen die Verbreitung von Halbwissen, gehen die Bürger der Steuerung ihres Verhaltens auf den Leim. Mehr noch, sie fühlen sich sogar gut dabei, ihr Geld weggeben zu dürfen. Und das ist, sagen wir einmal, schon die hohe Kunst der Manipulation.

Ich habe gestern geschrieben, dass wir, um diesen Machenschaften zu entgehen, verstärkt das Netz zur Informationsgewinnung nutzen sollten. Einen brandneuen Beitrag dazu habe ich heute  im Netz gefunden. Es geht um die Flüchtlingsproblematik, deren Hintergründe und Folgen. Und es geht auch um das, was uns an Informationen verschwiegen und offiziell in den Medien anders dargestellt wird.       „Wir schaffen das!“

Viel Spaß beim Ansehen und Nachdenken! https://youtu.be/jW1ukeFvJEM

Der Malachit


2 Kommentare

  1. Oliver sagt:

    Habe mir das Video angeschaut und klar kann man seine Thesen kontrovers diskutieren. Aber es ist eine Richtung, die hier in Deutschland durch Denkverbote unterbunden wird. Man muß nicht mit allem übereinstimmen. Mir ist die Denkweise rein auf das finanzielle ein bisschen zu eng, aber die Dinge sind stichhaltig, die er bringt.

    Ich finde diesen Satz von Frau Merkel „Wir schaffen das“ einfach nur unsäglich. Erstens gibt es viele, die „das“ nicht schaffen wollen. Zum anderen mag ich solche Allgemeinplätze nicht, weil überhaupt nicht definiert ist, was überhaupt geschafft werden soll.

    Vielen Dank fü das Video.

    Gefällt mir

    • Der Malachit sagt:

      Hallo Oliver! Danke dir für deinen Kommentar. Ich denke, dass die Idee, den demographischen Bevölkerungsschwund in Deutschland durch Zuwanderung aus anderen Ländern auszugleichen prinzipiell richtig ist. Das muss man aber ganz anders steuern. Vor allem darf sich eine Regierung nicht von den Ereignissen überrollen lassen, um im Nachhinein die sich ergebenden unhaltbaren Zustände mit Parolen rein zu waschen. Das regierte Volk ist doch nicht blöd. Das sieht doch, was los ist. Es dann hinterher manipulieren zu wollen, funktioniert nicht.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: