Kalenderblätter zum reich werden

Startseite » 2018 » November

Archiv für den Monat November 2018

Inhaltsverzeichnis

Hallo liebe zukünftige Millionäre!

Bei der Durchsicht alter Blogbeiträge ist mir etwas aufgefallen. Die dort angelegten Links zum Inhaltsverzeichnis der Kalenderblätter funktionieren nicht mehr. Damit ihr zielgerichtet auf euch interessierende Themen in den Kalenderblättern zugreifen könnt, habe ich ein Inhaltsverzeichnis der Kalenderblätter 001 bis 175 erstellt. Es befindet sich auf der Seite Kalenderblätter – Register und trägt die Bezeichnung

Kalenderblatt 000 (Inhaltsverzeichnis)

Einen Link von diesem Beitrag zum Inhaltsverzeichnis habe ich nicht angelegt. Wenn das Inhaltsverzeichnis später einmal aktualisiert wird, ist der Link wieder tot. Viel Spaß beim Stöbern in den alten Blättern, denn die Themen sind jedes Jahr wieder aktuell. z.B. Weihnachten.

Liebe Grüße Der Malachit.

Kalenderblatt 174

Hallo liebe zukünftige Millionäre!

Wie versprochen habe ich das Kalenderblatt 174 zum avisierten Thema fertiggestellt. Es ist für euch, wie immer als PDF-Datei im Register der Kalenderblätter abgelegt. Oder wenn ihr es zeitnah lesen wollt, dann könnt ihr natürlich auch den Link in diesem Beitrag anklicken.  —–>  Kal.- blatt 174

Viel Spaß beim Lesen und Sichern eurer Geldanlagen.

Der Malachit.

Sicher durch die Krise

Hallo liebe zukünftige Millionäre!

Die Zeit der dicken Aktienjahre scheint vorbei zu sein und die Presse reagiert darauf. Ich habe einen Zeitungsartikel gefunden, in dem an die Lehman-Pleite vor zehn Jahren erinnert wird. Thema: Sicher durch die Krise.

Krise? Welche Krise, könnte man als Leser der Zeitung fragen. Ich höre zwar Abschwächung des Wirtschaftswachstums, aber ansonsten volle Auftragsbücher, sinkende Arbeitslosenzahlen und mal wieder höhere Ausgaben des Bundes bei sogar sinkender Realverschuldung. Das wäre doch prima. Ja, aber Deutschland ist schon lange nicht mehr souverän. Die wichtigen Entscheidungen fallen nicht mehr in Berlin, sondern in Brüssel und Frankfurt. Das ist die Realität und wenn Die EZB eine Entscheidung trifft, dann für den ganzen Euro-Raum. Und wenn Brüssel Gesetze festlegt, dann für  die gesamte EU, die noch mehr Staaten umfasst. Gesamteuropa steht lange nicht so gut da, wie dieser kleine ausgewählte Fleck BRD. Und dann wird es schwierig mit der Einhaltung von Stabilitätskriterien, Neuverschuldung, Migrationsfolgen usw.. Wir müssen schon gewaltig weit über den deutschen Tellerrand schauen. Das scheinen die Verfasser des Presseartikels auch zu tun, aber Krise? Krise ist doch etwas anderes; –  aber offensichtlich nicht so weit entfernt, wie man glaubt. Vielleicht sollte man sich ein paar Gedanken darüber machen. Zumindest die Leute, die sich mit dem Thema reich werden beschäftigen und Blogs dazu lesen.

Dazu erscheint morgen ein neues Kalenderblatt auf diesem Blog.

Der Malachit.