Kalenderblätter zum reich werden

Startseite » Allgemein » Brexit am 31.10.2019 – niemals!

Brexit am 31.10.2019 – niemals!

Kategorien

Hallo liebe zukünftige Millionäre!

Nach meinem letzten Beitrag am 25.05.2019 ist viel Zeit vergangen. Und es ist auch viel passiert.

Brexit 1

Theresa May kann wieder frei durchatmen. Die Verantwortung für den Brexit ist von ihr genommen. Verglichen mit den vom Stress gezeichneten Bildern ihrer Amtszeit, wirkt diese Aufnahme doch wesentlich netter. Nun hat sie den Kelch weiter gereicht. Boris Johnson heißt jener, der glaubt, dass er gegen die Interessen der Weltmächte eine neue Britische Großmacht auf der Weltbühne installieren kann.

Was hat Boris Johnson schon alles diesbezüglich versucht. Ein neues Abkommen gibt es nicht. Die EU bleibt hart, denn GB ist einer der Netto-Geldgeber der EU. Den lässt man nicht so einfach gehen.

Das Parlament in London ist weiter gespalten. Der Versuch, es mit Hilfe der Queen auszuschalten, ist nicht gelungen. Schnell hat es vor seiner Entlassung noch ein Gesetz verabschiedet. Ein Gesetz, an das sich auch Boris Johnson halten muss. Es darf keinen ungeregelten Brexit geben. Und deshalb wird es auch keinen ungeregelten Brexit geben. Nun, es ist genau das, was ich euch bereits am 25.5.2019 in meinem letzten Beitrag gebloggt habe. Jetzt sitzt Boris zwischen zwei Stühlen. Ein neues Abkommen mit der EU wird es nicht geben und einen ungeregelten Brexit auch nicht. Die einzige Lösung ist, dass alles so bleibt, wie es ist. GB bleibt in der EU. Aber inzwischen ist Boris Gegner, das Parlament, aus seiner Zwangsentmachtung zurück gekehrt. Ein Gerichtsbeschluss und der Trick mit der Queen ist geplatzt. Eigentlich könnte Boris nun seine Koffer packen und zurück treten.

Brexit 2

– will er aber nicht! Was nun? Welche Optionen hat Boris Johnson noch? Der letzte Strohhalm, an den er sich noch klammern kann,  ist das Referendum des britischen Volkes. Stimmen wir doch einfach noch einmal ab und machen das so lange, bis es halt passt. Demokratie ist da sehr flexibel. Ein neues Referendum würde meines Erachtens genau das Ergebnis bringen, was von den die Welt beherrschenden Eliten gewünscht wird. Inzwischen ist nämlich in der Bevölkerung so viel agiert, manipuliert und Unruhe verbreitet worden, dass sich wohl eine Mehrheit für einen Verbleib GB in der EU aussprechen würde. Und genau das, werden wir in den nächsten Wochen erleben.

  1. Verschiebung des Austrittstermins 31.10.2019 bis zu Neuwahlen.
  2. Abhalten von Neuwahlen.
  3. Boris Johnson braucht nicht zurück treten und kann sein Gesicht wahren.
  4. Die Regierung wird abgewählt und GB bleibt in der EU.

Dann ist die Eine-Welt-Ordnung zumindest für die westliche Welt wieder in Ordnung. Die Demokratie hat gesiegt. Wie diese Art von Demokratie funktioniert, hat sich gerade bei der Wahl zum EU-Parlament gezeigt.

Brexit 3

Ursula von der Leyen, die nicht einmal als Kandidatin aufgestellt worden ist, wird ins höchste Amt der EU , – ich sage einmal gewählt. Dafür hätte sich die EU den Zirkus mit der Aufstellung von Kandidaten zur Wahl des europäischen Parlaments auch sparen können. Wer einen Posten abgreift, das bestimmen nämlich hinter der Fassade der Demokratie agierende Eliten. Die treffen sich hinter verschlossenen Türen. Und drei mal dürft ihr raten, wer auf der letzten Bilderberger-Konferenz geladen war. Ist nicht so schwer, oder?

Der Malachit.

 

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: