Kalenderblätter zum reich werden

Startseite » Allgemein » Die fetten Jahre sind vorbei

Die fetten Jahre sind vorbei

Kategorien

Hallo liebe zukünftige Millionäre!

Tja Leute, diese Anrede wird wohl dem Zeitgeist geopfert werden müssen. Die Entwicklungsrichtung der Menschheit ist eindeutig erkennbar und bereits vor ca. 40 Jahren von einem zu den Eliten der damaligen Zeit gehörenden Vertreter formuliert worden. Am 30.09.1979 formulierte er als Vorsitzender des IWF: „In Zukunft geht es um die Neuordnung der Welt auf Kosten der Schrumpfung des Arbeitsniveaus und des Lebens in den industrialisierten Ländern.“

Wer das heute aufgreift, und in Beziehung zum derzeitigen weltweit inszenierten Corona-Desaster setzt, der wird sofort als Verschwörungstheoretiker, Covidiot oder sonst wie bezeichnet, diffamiert, ausgegrenzt und ins Abseits unserer Gesellschaft katapultiert. Wer möchte das schon? Schließlich praktizieren Menschen doch eine auf Sozialität basierende Lebensform. Die meisten Menschen halten so etwas schon psychisch überhaupt nicht aus und fügen sich lieber in die Gemeinschaft ein. Befolgen artig die Vorgaben der Autoritäten des Staates und tragen Masken, obwohl die ihnen von regierungsnahen „Experten“ bescheinigte Schutzfunktion höchst umstritten ist. Natürlich auch nicht in den staatlich kontrollierten Einheitsmedien. Dort kommt es nämlich nicht darauf an, was die verfügten Maßnahmen bewirken, sondern darauf, was die Maßnahmen bewirken sollen. Nun, das kennen wir ja bereits aus anderen Religionen. Der Glaube versetzt schließlich sogar Berge und das Beten hilft dabei. Wirklich? Oder spielt sich das alles nur im Kopf der Opfer ab. Opfer oder Unterdrückten oder Herde, wie auch immer. Über ihnen steht dann der Herr, die Regierenden, die Eliten, wie auch immer.

Wenn du nicht zur unterdrückten Herde gehören willst, dich anders positionierst und das sogar veröffentlichst, dann wirst du exkommuniziert, ausgegrenzt, diffamiert, angeschwärzt und vielleicht sogar als Ketzer auf dem Scheiterhaufen verbrannt. – Ja so war es. Und heute?

Heute ist das ganz anders. Heute wirst du nur ausgegrenzt, angeschwärzt, diffamiert und als Covidion bezeichnet und nicht als Ketzer verbrannt. Aber mit Verhaltensregeln und Auflagen versehen und mit Bußgeldern bestraft. Tja, denk einmal gründlich darüber nach, sammele Informationen und habe Mut, dich deines Verstandes zu bedienen, wie KANT sagt. Eine Meinung kannst du dir dann selbst bilden. Und wenn du Verantwortung für dein Denken übernehmen willst, dann kannst du auch entsprechend handeln. Selbstbestimmt, eigenverantwortlich und frei – allerdings mit der Knute des mit den staatlichen Maßnahmen einher gehenden Denunziantentums und den verfügten Bußgeldern im Rücken. Tja und beim Geld lieber Leser hört ja bekanntlich die Freundschaft auf.

Apropos Geld. Was wird eigentlich aus unserem Geld, das wir in mühevoller Arbeit dem Wirtschaftskreislauf entrissen und beiseite gelegt haben? Wenn die Welt so, wie von den Eliten beabsichtigt, neu geordnet werden sollte, wird es vergesellschaftet und weltweit umverteilt. Das wird zwar noch einige Jahre dauern, aber diese Richtung ist eindeutig erkennbar. Und es gibt auch keine Alternative. Mit der weltweiten Kommunikation erkennen auch die letzten Menschen in den Ländern der dritten Welt, dass es auch anders geht. Dass man woanders besser leben kann, als in den Vorstädten von Sao Paulo oder Kalkutta. Tja und dann machen sie sich auf, legal oder illegal. Wer fragt schon danach.

Die Eliten wissen das und sie steuern dagegen. Morgen wird alles anders sein und zwar „auf Kosten der Schrumpfung von Arbeitsintensität und Leben in den industrialisierten Ländern“. Viele bemerken es schon, dass sie nicht mehr in der Welt herum düsen und Urlaub machen können. Manche haben bereits jetzt wegen der Kurzarbeit nicht mehr das nötige Geld, sind vielleicht sogar komplett arbeitslos und haben Schwierigkeiten, ihre Kredite zu bedienen. Tja und ein Ende ist nicht abzusehen, denn der Plan der Eliten wird Stück für Stück fortgesetzt. Wenn du nun sagst, das sind doch alles nur Verschwörungstheorien und es wird bald wieder besser, dann hoffe ich, dass Gott dir deinen Glauben erhält.

Corona ist jedenfalls bestens dafür geeignet, dir deine Selbstbestimmung, Eigenverantwortung und Freiheit zu rauben. Und nach Corona ist vor Corona. Zweite Welle, dritte Welle, Dauerwelle und dann? Die fetten Jahre des fortschreitenden Wohlstands in den industrialisierten Ländern, scheinen für lange Zeit vorbei zu sein.

Als das Imperium Romanum zusammen brach, war es mit den Annehmlichkeiten der freien Bürger Roms vorbei. Und wer dachte, dass es bald wieder besser werden würde, der wurde eines Besseren belehrt. Die fetten Jahre waren vorbei und kamen nie wieder.

Einen schönen Tag noch und bleib gesund.

Der Malachit.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: