Kalenderblätter zum reich werden

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Auto'

Schlagwort-Archive: Auto

Advertisements

Kalenderblatt 162

Hallo liebe Kalenderblatt-Leser!

Der Spartipp im neuen Kalenderblatt liefert nicht nur ein paar wenige Euro, sondern schon etwas mehr. Aber wie bei so vielen anderen Sachverhalten, ist die Realisierung an Bedingungen geknüpft. In diesem Fall ist die Bedingung, dass man ein Auto besitzt. O.k. werden die meisten jetzt sagen, ein Auto hat ja fast jeder. Das stimmt und in vielen Familien sind es sogar zwei, was das Sparpotential sogar noch verdoppelt. Wie das gehen kann, findest du im neuen Kalenderblatt. hier —-> Kal.- blatt 162
Alle in den Kalenderblättern vorgeschlagenen Spartipps zum Auto findest du übrigens, wenn du die mit „Auto“ getagten Beiträge anklickst.
Viel Spaß beim Erinnern und natürlich beim Nachmachen und Geld Sparen.
Der Malachit.

Advertisements

Kalenderblatt 147

Hallo liebe Kalenderblatt-Leser!

Spartipps werden immer gern angenommen. Schließlich geht es ums Geld. Oft werden aber gerade kleine Geldbeträge unüberlegt oder aus Bequemlichkeit ausgegeben. Im neuen Kalenderblatt geht es mal wieder ums Auto, denn dafür geht eine Menge Geld drauf. —-> Kal.- blatt 147
Und hier zum gleichen Thema ein Kalenderblatt aus dem Vorjahr —->Kal.- blatt 117
Viel Spaß beim Lesen, Nachmachen und Sparen
Der Malachit.

Kalenderblatt 117

Hallo liebe Leser der Kalenderblätter!

Neulich fiel mir ein Werbespot im Fernsehen auf. Da stand ein kleines Auto, welches weiß ich nicht mehr, auf dem Vorderdeck eines Schiffes. Aha, dachte ich, wieder einmal eine Werbung für Autos. Ist dir schon einmal aufgefallen, dass fast die Hälfte aller im Fernsehen ausgestrahlten Werbespots, für den Kauf eines Autos werben?
Und nun zum Spot. „Es kommt nicht auf die Größe deines Autos an, sondern auf die Größe deiner Jacht.“
In dem Moment durchzuckte es mich und mir wurde bewusst, wie weit ich noch von meinem Ziel, wohlhabend und reich zu werden, entfernt bin.
Aber dann dachte ich nach und mit der Erfahrung ausgestattet, dass die Werbung uns eigentlich nur immer und immer wieder anlügt. Klassisches Beispiel ist das Waschmittel, dass weißer als weiß zu waschen angibt.
Also: Kommt es wirklich darauf an, wie groß deine Jacht ist? Oder kommt es doch darauf an, welches Auto du fährst? Und denke, denke, denke – ob du überhaupt ein Auto fahren musst.
Was für eine Problematik!
Wie ist das nun mit dem Auto? Und was sagen nur die Nachbarn dazu, wenn du mit dem Mini-Auto vorfährst. Deine Jacht liegt ja, wenn überhaubt, in Monte Carlo vor Anker und das wissen die Nachbarn vielleicht überhaupt nicht. Schließlich hängst du dir ja kein Schild ins Fenster: „Meine Jacht liegt in Monte Carlo.“
Und das Schild ins Auto zu legen, wird von den Leuten eventuell nur als Gag angesehen. – Schwierig, schwierig!
Aber vielleicht kann dir das neue Kalenderblatt da weiter helfen. Thema: Das Auto. Vielleicht bist du aber auch nur an den Spartipps interessiert. Egal, aber das neue Kalenderblatt kann dir auf alle Fälle ein paar tiefere Einsichten vermitteln. Kal.- blatt 117
Zwei Kalenderblätter aus dem Vorjahr mit dem Thema Sparen in zwei Teilen.
Kalenderblatt 064 Kalenderblatt 065
Viel Spaß beim Lesen und gute Unterhaltung rund ums Thema Auto.
Der Malachit.

Kalenderblatt 089

Hallo liebe Freunde des Reichwerdens!

Sich mit dem Reichwerden zu beschäftigen kann süchtig machen. Wenn das bei dir noch nicht eingetreten ist, dann besteht noch Steigerungspotential. Oder besser ausgedrückt, du tust noch nicht genug, um wohlhabend und reich zu werden. Dein Leben ist noch nicht bedingungslos auf dein Ziel ausgerichtet. Das neue Kalenderblatt enthält zwar keinen konkreten Tipp, wie du an mehr Geld herankommen kannst, aber es öffnet dir die Auge. Es zeigt dir, was Bürokraten und Politiker alles für Tricks in der Kiste haben, um dir dein Geld abzunehmen. Nur wenn du das weißt, kannst du dich auch entsprechend schützen. Das Auto ist das Thema dieses Kalenderblattes.
Hier:Kalenderblatt 089
Und hier wieder das jahreszeitlich passende Kalenderblatt aus dem Vorjahr:Kalenderblatt 037
Viel Spaß beim Lesen
Der Malachit.

Tempolimit und Politik

Hallo liebe Leser!

Womit das deutsche Wahlvolk so alles beschäftigt wird,ist wirklich zum Haareraufen.Endlich darf sich der Kanzlerkandidat der SPD ohne in ein weiteres Fettnäpfchen zu treten,profilieren.Er widerspricht dem Parteivorsitzenden,der in weiser Vorarbeit dem zukünftigen Koalitionspartner „Grüne“ einen Umweltball zugespielt hat.CO 2 – Ausstoß und so.Die Grünen nehmen es dankbar auf und die Grünenwähler sind mit der zukünftigen,eventuellen Koalition einverstanden.
Ende des ersten Teils.
Der größere Teil des deutschen Autofahrervolkes aber rebelliert,denn sie wollen keine solche Einschränkung ihrer persönlichen Freiheit auf Deutschlands Straßen.Damit einher würden schließlich weitere Geschwindigkeitskontrollen legitimiert und die gerade beschlossene Erhöhung der Strafgebühren einen schönen Batzen Geld in die Staatskasse spühlen. – dein Geld!
So dumm ist das deutsche Wahlvolk denn doch nicht und würde lieber die CDU wählen.
Jetzt tritt der Kanzlerkandidat Peer Steinbrück in Aktion und stellt sich auf die Seite der ohnehin mit allerlei Steuern,Abgaben und Bußgeldern belasteten Autofahrer.
Es gibt kein Tempolimit! Es bleibt so wie es ist und ihr könnt die SPD wählen.Nun sind auch die Autofahrer,die berechtigt Argwohn hegten,wieder befriedet. Die Wählerstimmen sind eingesammelt und der starke Kanzlerkandidat hat sich durchgesetzt.
Ende des zweiten Teils.
Der dritte Teil kommt erst nach der Wahl.
Damit du lieber Wähler nicht enttäuscht bist,werde ich dir den weiteren Fortgang schon einmal vorhersagen.
Sollte die Koalition aus SPD und Grüne eine Regierung bilden können,dann gibt es nämlich Koalitionsverhandlungen und die Grünen werden sich sehr wohl an die Tempolimitgeschichte des Herrn Gabriel erinnern.Dann könnte es kommen,das Tempolimit und die damit gekoppelten erhöhten Bußgelder.Genau so,wie der Sunami die deutschen Kernkraftwerke unter CDU Regierung stillgelegt hat und der Normalverbraucher die Kosten in Form erhöhter Strompreise tragen muss.

Wenn du mich nun fragst,wem du glauben und wen du wählen sollst,dann kann ich dir leider keinen Rat geben.
Ein Glaube ist immer nur ein Glaube. – Am besten du glaubst nur dir selbst.
In anderen Ländern der Eurozone ist es übrigens nicht besser.
Da haben die Italiener vor kurzem gewählt und es geht nichts ohne Berlusconis Partei.Der hat,und das kam gestern in den Nachrichten,360 Millionen Euro an Steuern hinterzogen.Das sind 357 Millionen Euro mehr als die läppischen drei Millionen von dem letztens kritisierten Uli Hoeneß.Und wenn du denkst,der muss doch in den Knast,dann denkst du völlig falsch.Der ist auf freiem Fuß und wir denken,dass der Uli sein Amt beim FC Bayern wenigstens ruhen lassen sollte.
Ich weiß wirklich nicht,wen du wählen sollst. –  Aber mal  nachgedacht. Was ist eigentlich wirklich wichtig in deinem Leben?
Der Malachit.