Kalenderblätter zum reich werden

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Sparen'

Schlagwort-Archive: Sparen

Advertisements

Aus alten Kalenderblättern

Hallo liebe zukünftigen Millionäre!

Die Zeit am Ende des Jahres hält immer besondere Herausforderungen bereit. Gerade im Hinblick auf die Finanzen knabbern Ämter, Versicherungen und andere kräftig an unserem Finanzbudget. Die im Dezember privat getätigten Ausgaben, Weihnachtsgeschenke, Märkte, Verwandtenbesuche usw. kommen natürlich noch hinzu. Und eine weitere finanzielle Herausforderung steht ins Haus, – Silvester!

Vor ein paar Jahren habe ich dazu in einem Kalenderblatt meine Gedanken nieder geschrieben und einen Spartipp dazu angeregt! Wenn ihr dort noch einmal nachlesen wollt, denn das ist ja jedes Jahr wieder aktuell, dann folgt dem Link.  —->  Kalenderblatt 072

Viel Spaß beim Lesen, Nachmachen und Geld Sparen.

Der Malachit.

Advertisements

Aus alten Kalenderblättern

Hallo liebe Kalenderblatt-Leser!

Alte Tipps zum reich Werden nicht zu vergessen oder neuen Lesern zeitnah zu vermitteln, das ist das Anliegen dieses Beitrages. Besonders bei Dingen und Ereignissen, die sich jedes Jahr wiederholen, kann man Spartipps immer wieder nutzen. Nicht für jeden geeignet, weil er religiös gebunden ist oder der Frage des kleinen Sohnemanns aus dem Weg gehen will. – Welche Frage, werden jetzt vielleicht doch einige Leser neugierig geworden, wissen wollen. Tja, es die Frage: „Du Papa, warum haben wir denn keinen Weihnachtsbaum?“

Was du dann antworten kannst, wenn du die 30 Euro dafür in dein Sparschwein gesteckt und dieses Jahr keinen Baum gekauft hast oder sich die Frage erst gar nicht stellt, weil du den Spartipp aus dem Kalenderblatt 069 genutzt hast, dann bist du der besondere Typ, der es schaffen kann, wohlhabend und reich zu werden. Dafür musst du dir allerdings schon etwas ganz besonderes einfallen lassen, kreativ sein oder diese Kalenderblätter lesen. Vom Lesen allein wird sich das Geld allerdings nicht bei dir ansammeln. Du musst schon selbst etwas dafür tun.

Bevor du aber los legst, kannst du dir dieses alte Kalenderblatt noch einmal durchlesen. —–>  Kalenderblatt 069

Viel Spaß beim Nachmachen.

Der Malachit.

 

Kalenderblatt 162

Hallo liebe Kalenderblatt-Leser!

Der Spartipp im neuen Kalenderblatt liefert nicht nur ein paar wenige Euro, sondern schon etwas mehr. Aber wie bei so vielen anderen Sachverhalten, ist die Realisierung an Bedingungen geknüpft. In diesem Fall ist die Bedingung, dass man ein Auto besitzt. O.k. werden die meisten jetzt sagen, ein Auto hat ja fast jeder. Das stimmt und in vielen Familien sind es sogar zwei, was das Sparpotential sogar noch verdoppelt. Wie das gehen kann, findest du im neuen Kalenderblatt. hier —-> Kal.- blatt 162
Alle in den Kalenderblättern vorgeschlagenen Spartipps zum Auto findest du übrigens, wenn du die mit „Auto“ getagten Beiträge anklickst.
Viel Spaß beim Erinnern und natürlich beim Nachmachen und Geld Sparen.
Der Malachit.

Alter Spartipp Erinnerung

Hallo liebe zukünftigen Millionäre!

Am Wochenende ist Volkstrauertag und die Menschen in Deutschland gedenken ihrer verstorbenen Familienangehörigen. In den vorigen Jahren habe ich in den Kalenderblättern 012 und 136 dazu einen Spartipp angeboten.
Die Grabgestecke kosten in diesem Jahr im Baumarkt 4,99 Euro. In den vorigen Jahren waren es immer so 7 bis 10 Euro. Da ist die Versuchung größer, die 5 Euro doch auszugeben und auf die Bastelarbeit zu verzichten. Der Gewinn liegt also eher im psychologischen als im materiellen Bereich. Wenn du dir, so wie ich, die Mühe der Selbstgestaltung machst, dann kannst du deine Sparkiste in diesem Jahr nur mit fünf Euro füllen.
Das sind aber fünf Euro Netto, für die du beim Mindestlohn immerhin eine Stunde arbeiten musst. So betrachtet ist der Einsatz auch aus materieller Sicht noch vertretbar. Und überhaupt, kommt es nicht eigentlich darauf an, jede unnötige Geldausgabe zu vermeiden und um jeden Euro zu kämpfen? Wenn man das zum Lebensprinzip gemacht hat, dann stellt sich die Frage der Versuchung nicht wirklich. Schließlich steuert man auf ein Ziel hin, jeden Tag, mit jedem Euro.
Hier der Link zum Kalenderblatt 012. —-> Kalenderblatt 012
So, und jetzt fahre ich zum Friedhof, bringe mein selbst gestaltetes Grabgesteck dort hin und halte eine kleine Andacht.
Der Malachit.

Das Sparverhalten der Deutschen

Hallo liebe zukünftigen Millionäre!

Das Sparen war ja schon des Öfteren Thema in diesem Blog. Und das aus gutem Grund! Entgegen der von den Medien gebetsmühlenartig wiederholten These „Sparen lohnt sich nicht“, scheint ein großer Teil der Deutschen genau dieser Propaganda nicht folgen zu wollen. Und auch nicht der Empfehlung, sein Geld doch lieber in Wertpapiere anlegen zu müssen. Schließlich bringen die ja die höchste Rendite. Für die meisten Deutschen scheint etwas anderes viel wichtiger zu sein. – Sicherheit!
Das Aktien das so ziemlich Unsicherste ist, was Otto Normalverbraucher mit seinem Geld kaufen kann, muss sich irgendwie rumgesprochen haben. Es geht natürlich noch schlimmer, denn es geht immer noch schlimmer.
Hier der ganze Artikel: http://www.volksstimme.de/deutschland-welt/wirtschaft/20151028/geldanlage-auf-nummer-sicher
Dem ist eigentlich nur noch hinzu zu fügen, – weiter machen und Stück für Stück voran kommen. Rumspekulieren und mit Chancen auf zu arbeiten, kann bestenfalls ein Spaßmacher sein. Aber beim Geld hört der Spaß auf.
Der Malachit.