Kalenderblätter zum reich werden

Tagespolitik

Hallo liebe zukünftigen Millionäre!

Tut mir leid, dass wir uns in unserem Bestreben wohlhabend und reich zu werden immer wieder mit äußeren Einflüssen auseinander setzen müssen. Das kostet Energie und unsere Kraft, die wir eigentlich für unser Ziel einsetzen müssten.

Die Tagespolitik, die Ereignisse in der Welt, deren Folgen auf uns wirken und die wir nicht ändern können. Sie liegen außerhalb unseres Kompetenzbereiches. Die Medien sind voll davon – eigentlich beschäftigen sie uns rund um die Uhr mit dem Mist, den die Politiker, ja auch unsere Politiker, verzapfen.

Ich habe diesbezüglich einen Kommentar kopiert, der mich sehr beeindruckt hat. Ja, das kann man wirklich mit so einfachen Worten auf den Punkt bringen, wie das ein Internetnutzer geschrieben hat:

Nicht die Deutschen und Europäer haben Kriegsursachen geschaffen, sondern deren Politiker. Aber die typisch links-grüne Mentalstörung schlussfolgert daraus, dass deswegen eine Bringschuld für die Bürger besteht, die mangels direkter Demokratie schon gar keinen Einfluss mehr darauf haben, was die Wahlerhalter hinter den Kulissen treiben.

yarr4444

Kriegsursachen : Es geht im Endeffekt nur um Ressourcen, an die der Ami will. Syrienkonflikt: Es gibt ein riesiges Erdgasvorkommen zwischen Quatar und Iran. Wer zuerst das Gas fördert, der macht Schotter. Quatar kungelt mit den Saudis, Türken und Amis. Die wollen das Gas nach Europa schaffen. Problem: Syrien liegt dazwischen. Assad wird gefragt ob sie eine Pipeline durch syrisches Gebiet bauen dürfen. Der sagt: Nee. Weil…Assad kungelt mit dem Iran und den Russen. Die Russen ( Gazprom ) wollen das Gasmonopol in Europa natürlich halten, weil es deren wichtigstes Exportgut ist. Da ist Konkurrenz schlecht für´s Geschäft. Amis und Saudis schicken daraufhin mal ihre IS Truppen los und andere, militante Islamistengruppen, um so das syrische Volk zu demontieren und um den Assad loszuwerden. Geht in islamischen Ländern ganz einfach, denn der Islam besteht aus vielen Gruppierungen, die sich gegenseitig angehen, weil sie darum streiten, wer denn den wahren Islam lebt. Da kann es nur einen geben, der nach Mohammed, als Vorturner den „wahren“ Islam vertritt. Also wird das Volk aufgewiegelt und Revolution gespielt. Die westlichen Medien erzählen dann natürlich nur die Propaganda der „Freunde“, also USA, so wird in DE die Bevölkerung nur mit Halbwahrheiten und Propaganda gefüttert und verwirrt. Der Witz an der Sache ist, dass Menschen aus Syrien vor dem IS fliehen, der sozusagen mit deutschen Waffen ausgerüstet ist, da DE ja die Amis und Saudis mit Waffen versorgt. Dass ist die deutsche Beteiligung an den Nahostkriegen. Waffenlieferungen an die „Freunde“ USA und Saudi-Arabien, die andauernd gegen Menschen- und Völkerrechte verstossen.
Ende des Zitats! Da es so unwiderruflich wahr ist, müsste man sich eigentlich angeekelt abwenden oder darüber nachdenken, wie man das ändern könnte. Die einzige Möglichkeit, die man uns zugesteht, ist die demokratische Wahl. Dass unsere Regierungen, gleich welcher Zusammensetzung, schon lange keine echte Friedenspolitik mehr fabrizieren, sondern deutsche Soldaten nach Afghanistan, den Kosovo und jetzt nach Mali schicken, muss auch der blindeste Medienignorant inzwischen mitbekommen haben. Leider scheinen die von den deutschen Soldaten befriedeten, fremden Völker das völlig anders wahrzunehmen. Die wollen in ihren Ländern einfach ihr eigenes Ding machen. Tja, genau so, wie wir hier auch. – Aber, das lassen unsere Politiker nicht zu. Sie wollen dort deutsche Interesse durchsetzen und erreichen genau das Gegenteil. Offensichtlich begreifen sie das aber nicht und müssen nun auf die Folgen ihrer Politik reagieren. Betonelemente und Panzersperren zum Schutz von Rosenmontagszügen der Karnevalisten sind die jüngsten Hirngespinste, die uns innere Sicherheit vorgaukeln sollen.
Zu einer freundschaftlichen auf gegenseitiger Achtung und Anerkennung, auch anderer Völker Befindlichkeiten basierenden Außenpolitik, gibt es keine Alternative. Nur so kann man deutsche Interessen in der Welt vertreten oder besser, die Interessen des Wahlvolkes.
Ach ja, die Wahl! Eigentlich müssten wir diesbezüglich die Partei der „Linken“ wählen. Nur sie vertritt eine solche Außenpolitik der Nichteinmischung. Allerdings haben wir dann das „obergrenzenlose“ Flüchtlingsproblem. Wenn die mit den „Grünen“ zusammen, die entsprechende Vorstellungen verwirklichen wollen, agieren, kann ich mir als Wahlvolk deutsche Interessen nur als Nebenprodukt ihrer Politik vorstellen.
Deutsche Interessen in Bezug einer souveränen Außenpolitik gegenüber Russland, sähe ich da eher als für uns günstig. Das wäre eine echte Alternative zu Donald – also, um mit seinen Worten zu sprechen: „Germany first!“
Nach der Wahl wird alles genau so weiterlaufen, wie bisher. Es ist nämlich völlig egal, wem du deine Stimme gibst. Die Konstruktion der bürgerlichen Demokratie lässt eine Änderung der politischen Verhältnisse nicht zu. Und wer das anstrebt, der öffnet dem Chaos Tür und Tor.
Die einzige kluge Reaktion darauf ist eine eigenständige, von den politischen Gegebenheiten unabhängige, nur dem persönlichen Wohlergehen gegenüber verpflichtete Familienpolitik.
Wer das begriffen hat, braucht weder zur Wahl zu gehen, noch sich im Konkurrenzkampf mit anderen aufzureiben. – Ich weiß, wie sich das für einige jetzt anhört, aber das ist das Einzige, was uns in unserem Verantwortungsbereich voran bringt.
Der Malachit.

 

Neuer Report

Hallo liebe zukünftigen Millionäre!

In meinem letzte Beitrag habe ich es ja bereits angedeutet. Er befasste sich bekanntlich mit dem Spielen um Geld. Ich hatte mich auf die Suche gemacht und bin da in etwas hinein geraten. Es ist bei mir nämlich so, dass ich eine Sache, die ich ins Auge gefasst habe, durchziehe. Das kann dauern, das kann auch mal längere Zeit auf Eis liegen. Wenn ich das Ding aber nicht zu meiner eigenen Zufriedenheit zu Ende gebracht habe, dann taucht es wieder auf. Ein ungelöstes Problem kommt einfach immer wieder hervor. Und irgendwann setzt es sich dann fest. Tja, so bin ich nun einmal.

Eines dieser Probleme hat mit dem Spielen um Geld zu tun. Wie es überhaupt dazu kam, das habe ich in einem Report zusammengestellt. Nun ist es ja bekanntlich so, dass man, wenn man wohlhabend und reich werden will, möglichst viel Geld zusammen tragen muss. Geld kann man sich aber auf verschiedene Arten beschaffen. Auf der Konkurrenzebene andere ausstechen, übervorteilen oder gar mit kriminellen Methoden arbeiten, kommt für mich nicht in Frage. Das würde mich viel zu sehr aufregen, mein inneres Gleichgewicht stören. Da setze ich mich lieber stundenlang vor meinen Kamin, schaue in die lustig hin und her züngelnden Flammen und denke über alternative Wege und Methoden nach. Dass das nicht immer gleich zu einem Ergebnis führen kann, liegt in der Natur der Sache. Neue Wege sind viel schwerer zu finden, als sich auf ausgetretenen Pfaden der Herde anzuschließen. Nein, das wäre nicht mein Ding. Die Konkurrenz wäre groß und nach der gerechten Teilung mit den anderen Schafen mein Anteil zu klein. Es muss mir schon etwas anderes einfallen, etwas Besonderes, etwas, was kaum jemand kennt oder etwas gänzlich Neues, was niemand für möglich hält.

Ich bin auf das Spielen um Geld aufmerksam geworden. Ich habe mir das fairste Glücksspiel ausgesucht, das legal ist, um mein Gewissen rein zu halten und steuerfrei zur Verfügung steht. Wenn ich mich schon auf die Suche nach neuen Wegen mache, dann möchte ich natürlich nicht auch noch mit dem Finanzamt teilen. Es ist das Roulette-Spiel.

rgambling-2001033_960_720

Wer sich dafür interessiert, was ich heraus gefunden habe, der kann sich den neuen Roulette-Report kostenlos herunterladen. Wie für die anderen Reporte, habe ich auch dafür eine eigene Seite angelegt. Hier der direkte Link

—->  https://reichwerdensite.wordpress.com/reporte/roulette-report/

Oder oben in der Menüleiste auf Reporte gehen und im Untermenü die Seite „Roulette-Report“ aufrufen.

Viel Spaß beim Lesen.

Der Malachit.

Spielen um Geld

Hallo liebe zukünftigen Millionäre!

Wer sich auf den Weg machen will, wohlhabend und reich zu werden, der hat in meinem „Psychologie – Report“ die wesentlichen Elemente kennen gelernt. Ja, es ist mühevoll und gar mancher mag den Weg nicht gehen wollen. Schnell reich werden geht nämlich nur im Märchen oder im Lotto. Es ist eine Tatsache, dass viele genau darin die Chance sehen, ihre finanziellen Probleme zu lösen. Nun ist es ja bekanntlich so, dass im Lotto und seinen staatlich organisierten Ablegern nur etwa die Hälfte der von den Spielern eingezahlten Gelder, wieder als Gewinne ausgeschüttet wird. Mit der zur Beruhigung des Gewissens von Millionen Lottoverlierern, in deren Hirne eingetrichterte Sozialsensibilisierung, sollen sie weiterhin ihr Geld der sozialen Verteilung zuführen. Mit Bildern von notleidenden und behinderten Menschen werden in den öffentlich rechtlichen Medien die Werbeblocks eifrig hinterlegt und die Ausplünderung der sozial Schwachen voran getrieben. Es ist nämlich kein Geheimnis, dass die weitaus größte Zahl der Lottospieler aus genau diesen Bevölkerungsschichten stammt. Ein Beleg dafür ist, dass dort, wo die relativen Einkommen der Bevölkerung am geringsten sind, der auf die Bevölkerungszahl bezogene größte Geldbetrag für staatliche Lottospiele ausgegeben wird. Das ist Sachsen-Anhalt. Nun sind die Sachsen-Anhalter sicherlich nicht ein Volk von Spielern. Der Grund liegt wohl in der allgemeinen Hoffnungslosigkeit, auf anderen Wegen wohlhabend zu werden.

Das Spiel selbst ist eine Art von Unterhaltung, die aber im Lotteriespiel um Geld überhaupt nicht mehr besteht. Hier geht es nur noch um den Gewinn. Aber warum suchen sich die meisten Leute ausgerechnet das Geldspiel aus, bei dem sie am wenigsten ihres Einsatzes zurück bekommen? Sollte es die allgemeine Sozialverbundenheit mit den Ärmsten und am meisten Benachteiligten sein, die die Menschen antreibt, ihr Geld mit denen zu teilen? Oder geht es wirklich nur um die klitzekleine Chance, reich zu werden? Jeder kann sich selbst dazu seine Gedanken machen.

Wenn ich mir ein Spiel aussuchen könnte, dann müsste es schon ein Spiel sein, dass mir einen gewissen Unterhaltungswert bieten kann. Eine Spielshow im Fernsehen, in der von vielen anonymen Beteiligten Millionenbeträge eingesammelt werden, kommt für mich nicht in Frage. Eine Art von Massenhypnose, die darauf hinaus läuft, ein kleines Rädchen im großen Ganzen sein zu wollen, ist nichts für mich. Dazu bin ich mir zu wichtig. Natürlich möchte ich das Spiel auch gewinnen. Bei einem Spiel um Geld würde ich mir das Spiel aussuchen, bei dem ich per Saldo die höchste Gewinnausschüttung erhalte. Lotto gehört mit etwa 50% sicher nicht dazu. Das Geldspiel müsste außerdem so angelegt sein, dass ich es selbst gestalten kann und eine gute Gewinnchance habe.

Es gibt ja Menschen, die überhaupt nicht spielen. Ich gehöre nicht dazu und habe mich vor langer Zeit auf die Suche nach einem solchen Spiel gemacht.

Der Malachit.

Die inneren Bedingungen des reich Werdens

Hallo liebe zukünftigen Millionäre!

Das Jahr 2017 ist schon einmal ein paar Tage alt und ich möchte diesen ersten Beitrag dazu nutzen, Euch allen ein gesundes Neues Jahr zu wünschen.

Gesundes Neues Jahr – das sagt man so daher und denkt vielleicht gar nicht weiter darüber nach. Gesundheit scheint demnach wohl das Wichtigste im Leben eines Menschen zu sein. Das ist wohl wahr, denn ohne diese Gesundheit kann man sich weder auf die anderen wichtigen Dinge im Leben konzentrieren, noch etwas ins Werk setzen. Vielleicht ein Projekt beginnen, dieses gedeihen und wachsen lassen oder es vollenden. All das erfordert die ganze Kraft eines Menschen, die er ohne Gesundheit nicht aufzubringen vermag. Gesundheit ist so etwas wie eine grundlegende Voraussetzung für alles; auch für das reich Werden. Das reich Werden hat ja bekanntlich mit Geld zu tun und beginnt mit dem ersten Euro, den wir dem allgemeinen Geldkreislauf entziehen. Schaffen wir es, das kontinuierlich fortzusetzen, so sammelt es sich Tröpfchen für Tröpfchen bei uns an. Ob dieses beiseite geschaffte Geld nun aus aktiver Arbeit stammt oder aus Investitionen in der Wirtschaft, spielt dabei keine Rolle. Für Aktivitäten in beiden Bereichen ist allerdings Gesundheit und Schaffenskraft erforderlich.

Wenn man krank ist, dann fließt alle Energie in diesen Bereich des menschlichen Daseins ab. Alles wird darauf ausgerichtet, dass man die Krankheit überwindet, also wieder Gesundheit erlangt. Alle Energie umfasst sowohl die innere Lebenskraft, die sich darauf konzentriert und unsere Zeit bindet, als auch die materiellen Mittel. Gesundheit ist in unserer Gesellschaft nicht umsonst zu bekommen. Medikamente, die unseren Körper beim gesund Werden unterstützen, können viele hundert Euro kosten. Krankenhausaufenthalte oder gar Rettungseinsätze mehrere tausend Euro und in schlimmen Situationen auf das ganze restliche Leben hochgerechnet Millionen. Dann kann man nur noch überleben und weder mit einem eigenen Projekt Geld verdienen, noch reich werden.

Ja, Gesundheit ist wirklich das Wichtigste im Leben von uns allen; auch als persönliche Voraussetzung für das reich Werden. In diesem Sinne wünsche ich Euch allen genau dieses!

Aber mein Wünschen ist nur eine Geste, die nichts bewirken kann. Du allein bist für deine Gesundheit verantwortlich. Du allein bestimmst darüber, ob dein Körper stark genug ist, äußere Angriffe von Viren und Bakterien abzuwehren. Du kannst deinen Körper stärken und immunisieren. Du kannst Gefahren vorausschauend erkennen und dich so verhalten, dass du ihnen ausweichst. Diese Umsicht solltest du dir wert sein. Verhalte dich genau so! Wie andere darüber denken, kann dir völlig egal sein. Vielleicht bezeichnen sie dich in einer solchen Situation als „Weichei“, „Softi“ oder Feigling. Mit genügend innerer Stärke, die du aus deiner Gesundheit und  deinem erfolgreichen Tun beim reich Werden schöpfst, bist nämlich du der Held. Da brauchst du dir nur deinen wachsenden Geldberg anzuschauen und schon siehst du, welche Überlegenheit du gegenüber den Möchtegerngrößen und Aufschneidern präsentierst.

Du bist das Wichtigste in deinem Leben, alles andere kann dir egal sein.

 

Der Malachit.

Gedanken zu Weihnachten

Hallo liebe zukünftigen Millionäre!

Ich wünsche allen Lesern meines Blogs und denen die sich auf den Weg gemacht haben, aus eigener Kraft wohlhabend und reich zu werden, ein frohes Weihnachtsfest.

Im Angesicht des Terroranschlags von Berlin und der Reaktion darauf, kann man von einer friedvollen Weihnacht wohl nicht mehr sprechen. Unsere freiheitlich demokratische Gesellschaft reagiert darauf und unsere Sicherheitskräfte ebenfalls. Wir müssen uns gegen den internationalen Terrorismus wehren. Ja, das muss sein! Und ich habe auch kein Problem damit, wenn die Polizei mit offen getragenen Maschinenpistolen über die Weihnachtsmärkte pattrouliert. Sie verteidigen die Grundordnung in unserem Land und halten dadurch die Kanäle offen, durch die der Reichtum zu uns fließen kann.

Sie handeln nach dem Kausalitätsprinzip. Jede Wirkung hat eine Ursache. Ja das ist Philosophie und da stellt sich mir die Frage, welche Ursache geht dem Terroranschlag voraus? Und jetzt tauchen plötzlich weitere Fragen auf.

Welche Ursache hat der Terror überhaupt?

Ist die Ausbreitung der islamistischen Religion dafür verantwortlich?

Ist der islamische Staat (IS) am Terror schuld?

Welche Ursache hat die Entstehung des IS und die der anderen Terrororganisationen?

Warum kommen die Attentäter alle aus dem nahen Osten?

Warum werden keine solchen Terroranschläge in der Schweiz, in Finnland oder der Mongolei durchgeführt?

Ich möchte keine wissenschaftliche Abhandlung darüber verfassen, denn es gibt auf jede der Fragen klipp und klar kurze Antworten.

Die Ursache des Terrors ist die, dass entwurzelte Menschen sich in auswegloser Situation befinden und keine Aussicht auf Änderung haben. Das werden die Terroristen. So einfach ist das!

Die islamistische Religion gib diesen Menschen Hoffnung, die sie aber nicht erfüllen kann. Da sie alle gläubig sind, kann natürlich nicht ihr Gott oder ihre Religion an ihrer ausweglosen Lage Schuld sein. Da beten nicht hilft, radikalisieren sie sich. Sie suchen nach anderen Schuldigen. Die liefern Organisationen wie der IS, Alkaida oder die Taliban.

Die genannten Terrororganisationen entstehen überall dort, wo die bestehende Ordnung beseitigt worden ist. Das ist im gesamten arabischen Raum, in Nordafrika, in Afghanistan und in Staaten mit schwacher staatlicher Ordnung, wie Mali, Somalia usw. der Fall.

Terroranschläge werden nicht in der Schweiz, Finnland und der Mongolei verübt, weil diese Länder nicht an der Beseitigung bestehender staatlicher Ordnungen in der Welt beteiligt sind.

So, das waren die kurzen Antworten zu den gestellten Fragen. Vielleicht sollte unsere Regierung nicht nur auf Ereignisse reagieren, sondern nach dem Kausalitätsprinzip ihre Politik so ausrichten, dass sie die Ursachen des Terrors in Deutschland beseitigt. Leider ist das, wie man an solchen Kausalitätsketten erkennen kann, ein langer Weg. Wenn nämlich die Karre erst einmal in eine Richtung abgefahren ist, dann dauert es Jahrzehnte, bis das wieder korrigiert werden kann.

Ich sehe an der Außenpolitik unserer Regierung, dass sie zu dieser Erkenntnisgewinnung wohl nicht fähig ist, sondern nur vordergründig auf Ereignisse reagieren kann. Wenigstens das funktioniert in unserem Land und gewährt uns als Bürger die Sicherheit, die wir brauchen.

Ach ja, – die Sicherheit, die auch Bürger brauchen, die in anderen Kulturkreisen leben. Und wenn das in einem anderen Kulturkreis ein König, Kaiser, Diktator, ein „Rat der Alten“ oder was es sonst noch so an Ordnungen gibt ist, dann muss man das anderen Völkern auch gestatten. Eine aggressive Wirtschaftspolitik, die unter dem Deckmäntelchen des befrieden Wollens (Friedenspolitik) verkauft wird und das Überstülpen unseres Demokratieverständnisses und unseres Lebensstils über andere Kulturen zum Ziel hat, ist dazu überhaupt nicht geeignet. Das ist nichts anderes als die Christianisierung Latein- und Südamerikas im Mittelalter. Inkas, Mayas usw. haben genau das leidvoll erfahren müssen.

Deutsche Außenpolitik heute und Terror in Deutschland morgen sind nichts anderes als URSACHE und WIRKUNG.

Es ist nicht erforderlich, den manipulierten Zeitungsartikel von heute zu lesen. Ich habe das Wichtige grün und rot untermalt!img163

Und zur Erinnerung an das Fest. Ich glaube nicht, dass die Bundeswehr von diesem Weihnachtsmann Geschenke bekommt.

 

Frohes Fest!

Der Malachit.

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Ich fange gerade erst an; schreibe mir einen Kommentar oder klicke auf Gefällt mir :)